Schokolade kann für Hunde tödlich sein!!!

An Schokolade gehen die meisten Menschen ungern, ohne zuzugreifen, vorbei,.

Dies ist auch sehr oft bei Hunden so… aber für unsere „treuen Vierbeiner“ kann dieses Zugreifen tödlich sein! Hunde sind durch Kakaoprodukte besonders gefährdet, da diese Produkte die Wirkstoffe Theobromin und Koffein beinhalten. Je höher der Kakaogehalt der Schokolade ist, desto höher ist hier auch der Anteil an Theobromin und Koffein! Reines Theobromin in einer Dosis von 100 – 200 mg/kg kann z.B. für einen Hund, der 15 kg wiegt, tödlich sein. Diese Dosis kann durch 3 Tafeln Vollmilchschokolade oder auch 1 Tafel Zartbitterschokolade leicht erreicht werden!

Ca. 4 -– 12 Stunden nach dem Verzehr bekommt der Hund Durchfall und Erbrechen, danach treten Erregung, Zittern, Muskelkrämpfe, Lähmung der Hinterläufe und Delirien auf. Letztendlich wird Ihr Hund an plötzlichem Herzversagen sterben! Das Herzversagen wird durch eine Stimulation der Herzfunktion mit Entspannung der glatten Gefäß- und Bronchialmuskulatur verursacht.

Möchten Sie dieses sprichwörtlich „jämmerliche Ende“ Ihrem Hund wirklich antun?
Wenn Sie bei Ihrem Hund feststellen, dass er sich plötzlich erbricht, an Durchfall leidet, enormen Durst entwickelt oder zu zucken anfängt, müssen Sie schnellstens Ihren Tierarzt aufsuchen, vom Hund gefressene Schokolade könnte die Ursache sein!

Geben Sie Ihrem Hund nie Schokolade bzw. achten Sie bitte darauf, dass Schokolade für Ihren Hund unzugänglich aufbewahrt wird! Ihr Hund wird es Ihnen danken!