LIBERTY alias Madita
 
 


 

Hallo Fau Bertgen,

 

nun sind schon fast drei Wochen vergangen, seitdem mein Mann und ich Ihr Tierheim besucht haben und Madita/Liberty mitnehmen durften. Sie heißt jetzt Lilli Liberty und wird Lilli gerufen. Ich danke Ihnen ganz herzlich, dass Sie mir diese bezaubernde Hündin empfohlen haben.

Es ist schön jeden Morgen herzlich begrüßt zu werden und jeder neue Tag mit ihr bereitet mir große Freude. Oft habe ich alle Hände voll zu tun, wenn unserer Kater Amor auf der einen Seite und Lilli an der anderen Seite gestreichelt werden wollen. Lilli hat ohne Probleme akzeptiert, dass der Kater das ältere Familienmitglied ist und sich sogar die Freiheit nimmt mit ihrem Spielzeug zu spielen, während sie zuschauen muss. Zu unseren Schafen hält sie respektvoll Abstand, sie scheinen ihr noch nicht ganz geheuer zu sein.

Den Kindern gegenüber - mein Neffe ist 7 Jahre und meine Nichte 5 Jahre alt -  ist sie manchmal noch etwas stürmisch, aber sehr lieb und geht sogar mit der Kleinen brav an der Leine (natürlich unter meiner Aufsicht).

Lilli lernt schnell und darf hin und wieder ohne Leine ihre Übungen machen oder auf dem Hof spielen. Lediglich wenn sie ihre neue Freundin Europa bellen hört, vergisst sie alles um sich herum und rennt wie ein geölter Blitz den Bürgersteig entlang zwei Häuser weiter. Das ist ungefährlich, da wir in einer kaum befahrenen Nebenstraße wohnen, die direkt in einen Feldweg mündet und Lilli nicht auf die Straße läuft, sondern auf dem Bürgersteig bleibt. Lilli ist eben ein Rudelhund und liebt das Zusammensein mit anderen Hunden, aber ein Zweithund würde mich im Augenblick überfordern. Wir werden deshalb baldmöglichst eine Hundeschule besuchen.

Autofahren ist absolut problemlos, schon am ersten Tag auf dem Weg von Neuwied nach Immerath hat sie geschlafen.

Alle Möbel und Schuhe sind noch heil, lediglich auf meine Filzpantoffel muss ich aufpassen, sie scheinen ihr besonders gut zu gefallen.

Ihr Verhalten beim Fressen hat sich komplett verändert. Während sie in den ersten Tagen das Futter in Sekundenschnelle herunter geschlungen hat, frisst sie jetzt mit Ruhe Stück für Stück und stürzt sich auch nicht mehr gierig auf den Fressnapf.

Zusammenfassend kann ich jetzt schon sagen: Lilli ist ein Hund der seinen Menschen gut tut.

Ich werde versuchen Sie baldmöglichst mit Lilli in Neuwied zu besuchen. In der Anlage sende ich Ihnen einige Bilder, die wir am Osterwochenende gemacht haben.

 

Viele liebe Grüße aus der Vulkaneifel sendet Ihnen und Ihrem ganzen Team

 

Anni Hieronimus-Thiel :-)

 

 

P.S. Nochmals vielen herzlichen Dank!!!