MORTY
 
   
 

Sehr geehrte Damen und Herren,
nun wird es bald ein Jahr,  dass wir Morty bei uns haben, und mir fällt ein, dass ich Ihnen noch kein Foto geschickt habe. Dafür möchte ich mich entschuldigen.
Nach einer recht langen Eingewöhnunphase wird er allmählich etwas zutraulicher, besonders gegenüber meiner Frau. Wenn diese sich für ein Mittagsschläfchen zurückzieht, jammert er solange vor der Schlafzimmertür, bis ich ihm diese öffne. Dann springt er in zwei Sätzen in deren Bett, legt sich dicht an ihren Kopf und schnurrt solange, bis auch er eingeschlafen ist.
Ansonsten ist er jedoch immer noch sehr scheu. Ihn greifen und auf den Schoß setzen geht nicht. Dann fängt er an zu beißen und zu kratzen. Auch der Transportkäfig und somit auch der Tierarzt sind recht problematisch.
Das Spezialfutter frisst er sehr gern, für unsere Mahlzeiten interessiert er sich überhaupt nicht. Im ersten halben Jahr hat er ein gutes Pfund zugenommen und wiegt jetzt gut 4 kg.
Alles in allem bereitet uns das Tier sehr viel Freude und wir hoffen, dass das noch lange so bleibt!
Mit freundlichen Grüßen
Hans Ulrich